Startseite zum Menü

Ribeauvillé im Elsass

Das kleine Städtchen Ribeauvillé (dt. Rappoltsweiler) liegt an der Elsässer Weinstraße (frz. Route des Vins d'Alsace). Kleine Fachwerkgassen mit Häusern aus dem 16. und 17. Jahrhundert prägen das romantische Stadtbild. Das erste Mal erwähnt wurde Ribeauvillé schon 759 n. Chr. und kann damit auf eine lange Geschichte zurückblicken. Zwischen dem 11. und 17. Jahrhundert oblag die Stadtherrschaft den Herren zu Rappoltstein, die sich dem Schutz der fahrenden Spielleute und Gaukler verschrieben hatten.
Die Rappoltsteiner müssten ihre Vorherrschaft aufgeben, die Minnensänger blieben. Noch heute feiern die Ribeauvillér jedes Jahr den sogenannten Pfeifertag (frz. Pfifferdaj). Am ersten Septembersonntag verwandelt sich die Stadt in einen mittelalterlichen Schauplatz mit Minnensängern, Burgfräuleins und dem restlichen Hofgesinde.
Besonders empfehlenswert ist ein Besuch des Städtchens im September, wenn sich die Straßen mit Minnesängern und Burgfräuleins füllen.
> Ribeauvillé im Elsass
Hoch über dem Ort thronen die drei Burgen Girsberg, Ulrichsburg und Haut-Ribeaupierre. Die ersten beiden sind begehbar und offenbaren einen herrlichen Blick über Stadt und Weinebene.
Auf dem Rathausplatz steht das barocke Rathaus (Hôtel de Ville) aus dem 18. Jahrhundert, das eine sehenswerte Sammlung an Silberbechern aus dem 17. Jahrhundert beheimatet. Schlendert man in dem fast vollständig verkehrsberuhigten Städtchen über den Marktplatz kommt man nicht um den Weinbrunnen "Fontaine du Vin" vorbei. Aus dem Renaissancebrunnen mit Löwen und Wappen fließt Pfifferdaj Wein. Auch das Pfifferhüs, ein reich verziertes Fachwerkhaus aus dem 17. Jahrhundert, die Église St.-Grégoir-le-Grand, in der sich eine der ältesten Orgeln des Elsass aus dem 17. Jh. befindet und das Weinbaumuseum mit Blindenschrift sind einen Besuch wert.
Ein Zeitzeuge des 13. bzw. 16. Jahrhundert ist der bis heute erhaltene Metzgerturm (frz. Tour des Bouchers), der in früheren Zeiten als Gefängnis und auch als Schlachthaus genutzt wurde.
Ulrichsburg
Legenden und Mythen werden über die Ulrichsburg erzählt. Besuchen Sie das imposante und gut erhaltene Gebäude aus dem Mittelalter.
Château de Girsberg
Mittelalterliche Atmosphäre zwischen den Weinreben in Ribeauvillé, einem der bekanntesten Orten im Elsass, erleben. Die Burgruine Girsberg gliedert sich harmonisch in die Umgebung ein und bietet einen ungehinderten und weiten Blick auf Ribeauvillé.
Burg Hohrappoltstein
Die Burg Hohrappoltstein wurde im 13. Jahrhundert auf einer im Hochmittelalter erbauten Befestigung überbaut. Die Burgruine gehört zu den drei nahe beieinanderliegenden Rappolsteiner Burgen, welche Ribeauvillé überragen.
X

Orte bei Elsass-geniessen

Altkirch Andlau Barr Belfort Bouxwiller Colmar Dambach-la-Ville Eguisheim Ensisheim Ferrette Gérardmer Grand Ballon Guebwiller Haguenau Hunawihr Kaysersberg Kintzheim La Petite Pierre Lauterburg Lembach Luxeuil-les-Bains Markolsheim Marmoutier Masevaux Molsheim Mont Sainte-Odile Montbéliard Mulhouse Munster Mutzig Neuf-Brisach Niederbronn-les-Bains Niederhaslach Oberhaslach Obersteinbach Orbey Phalsbourg Plombières-les-Bains Remiremont Ribeauvillé Riquewihr Rosheim Rouffach Saint-Dié Sainte-Marie-aux-Mines Sarrebourg Saverne Scherwiller Schirmeck Sélestat Sessenheim Soufflenheim Straßburg Thann Turckheim Wissembourg Zellenberg